Eine optimale mehrsprachige Untertitelung berücksichtigt den Untertitel in der Ausgangssprache, die Audio-Quelle, das Tempo des Videos, seine Verbreitungsart und die Kultur des Zielpublikums.

Die Übertragung vom mündlichen ins schriftliche Register muss den Stil der Marke wahren.

Die Lesefreundlichkeit bestimmt die Kürze von Untertiteln (Anzahl der Wörter pro Minute, Anzahl der Zeilen pro Untertitel, der Zeichen pro Zeile usw.)

Die von den Märkten geforderten Änderungen von Untertiteln können auch eine Anpassung der Timecodes erforderlich machen.

Nach erfolgter Untertitelung kann Datawords diese in jedes benötigte Format umwandeln (SRT, SUB, TTML, Einbettung)